Musikalisches auf ganz hohem Niveau

Die Evangelische Kirche Dittelsheim bietet nicht nur  ein wunderschönes Ambiente, sondern vor allem auch eine exzellente Akustik. "Ein Konzertveranstaltungsort der Extraklasse!" schwärmt Musikerin Petra Fluhr.

 

Rita Schaab - bis September 2016 Pfarrerin in Dittelsheim-Heßloch - initiierte gemeinsam mit  Petra Fluhr die Klassik-Reihe "Heidenturmkonzerte", die seit 2012 zu einer Vielzahl großartiger Konzerte mit erstklassigen Solisten und Orchestern einlädt.

 

Auch die aktuelle Spielzeit  bietet Musikalisches auf ganz hohem Niveau. Und natürlich laden wir neben den Heidenturmkonzerten auch zu weiteren Konzerten.

Kartenreservierung

für die HEIDENTURMKONZERTE

>>>

Heidenturmkonzert: So, 10. März 2019 - 18.00 Uhr

Stringsfactory

Stringsfactory mit Raritäten aus (fast) allen Epochen

 

Vier Musiker aus Darmstadt, die dort eine Musikschule speziell für Streicher gegründet haben, die „stringsfactory“ , spielen Werke von Rossini, Paganini, Eccles, Michael Haydn u.a.

 

wwww.stringsfactory.de

 

„…. ganz groß, im wörtlichen Sinne, war dann das, was Balasz Orban auf dem Kontrabass vollführte“, stand nach einem Konzert in der Zeitung zu lesen. Balasz Orban ist übrigens Solo-Kontrabassist am Hessischen Staatstheater in Darmstadt.

 

Es spielen: Elena Martinez-Eisenberg und Luis Martinez, Violine, Maria Coll-Moreta, Violoncello, Balasz Orban, Kontrabass und Petra Fluhr, Oboe und Englischhorn, als Gast

 

Mit sieben Jahren begann Elena Martinez-Eisenberg das Violinspiel.

 

Schon nach einem Jahr trat sie als Solistin mit dem a-Moll-Violinkonzert von Antonio Vivaldi auf. Bereits vor Aufnahme Ihres Studiums an der Gnessin-Akademie in Moskau nahm Elena Martinez-Eisenberg an zahlreichen Wettbewerben regional und russlandweit teil, spielte über eine lange Zeit in mehreren Kammermusikensembles und war auch als Komponistin erfolgreich.

 

Von 2001 bis 2006 studierte sie bei Frau Prof. Achtyamova und Prof. Rabey (Hauptfach Violine), Prof. Berlinsky (Quartettspiel) und Prof. Fedorenko (Kammermusik).

 

2006 setzte Elena Martinez-Eisenberg ihre Ausbildung an der Musikhochschule Mannheim bei Prof. Pistorius und Frau Prof. Rabenschlag erfolgreich fort und schloss 2010 die Studiengänge Künstlerische Ausbildung und Zusatzstudium Kammermusik mit der Abschlussnote 1,0 ab. 2015 wurde sie Dozentin an der Musikhochschule Mannheim.

Seit 2007 ist Elena Martinez-Eisenberg als freie Mitarbeiterin in verschiedenen Orchestern der Region tätig, unter anderem am Nationaltheaterorchester Mannheim, Württembergisches Kammerorchester Heilbronn, Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim und an der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz Ludwigshafen.

 

Im März 2015 gründete Elena Martinez-Eisenberg zusammen mit ihrem Ehemann Luis Martinez-Eisenberg Strings Factory – eine Schule für Streichinstrumente in Darmstadt.

 

Zahlreiche Wettbewerbe und Auszeichnungen:

2002: Vogler-Quartett, Orlando-Quartett; Auszeichnung für ihre Schostakowitsch-Quartett-Interpretation

2003: 3. Preis als Solistin in Dobric (Bulgarien) in „Hopes, Talents, Masters“ und 2. Preis im Fach Klavierduo

2005: Wettbewerb in Sankt-Petersburg „Maria Yudina“, 2. Preis im Fach Klavierduo, 1. Preis im Wettbewerb „The Art of 21. Century“ in Kiew

 

Luis Martinez–Eisenberg wurde in Lima (Peru) geboren.

 

Mit 4 Jahren bekam er seinen ersten Violinunterricht. Bereits mit 7 Jahren bestand er mit Bestnote die Aufnahmeprüfung am Konservatorium in Lima und war schon mit 12 Jahren Mitglied und Stimmführer der Camerata de Lima, das Kammerorchester von Lima. In dieser Zeit spielte er als Solist mit dem Kammerorchester Armonia, der Camerata de Lima und dem peruanischen National Sinfonieorchester.

 

Mit 15 Jahren wurde er für das Kammermusikfestival in Austin/Texas ausgewählt, um sein Land zu vertreten.

Die Familie Costa unterstützte ihn mehrere Jahre zur Vorbereitung für ein Musikstudium in Deutschland, u.a. durch kostenlosen Geigenunterricht.

Zwei Jahre später begann er sein Studium in Deutschland an der Musikhochschule in Detmold bei Prof. Lukas David und später bei Prof. Martin Dehning, der Violinist in dem bekannten Nomos-Quartett aus Hannover. Während dieser Zeit war er beim Detmolder Kammerorchester – gegründet von dem berühmten Geiger und Pädagogen Tibor Varga – unter der Leitung von Prof. Eckhard Fischer als Stimmführer (Leiter der 2. Geigen) tätig und nahm am Violinfestival in Sion (Schweiz) teil.

 

Künstlerische Stationen:

1996 bis 2000: Mitglied, Stimmführer und Konzertmeister in der „Junge Deutsche Philharmonie“, Frankfurt am Main

1999 – 2000: Praktikum erste Violine am Staatstheater in Darmstadt

2001: Europatournee mit dem Ensemble Modern

2003: zweijähriges Aufbaustudium bei dem berühmten „Alban Berg Quartett“ an der Hochschule für Musik und Tanz, Köln

2004: Finalist des internationalen ARD-Musikwettbewerbs in der Kategorie Streichquartett.

2004 bis 2008: Stimmführer im Philharmonischen Staatsorchester Mainz

Seit 2014: Stimmführer der Violinen am Nationaltheater Mannheim

 

Maria Coll Moreta wurde in Palma de Mallorca in Spanien geboren.

 

Im Alter von 9 Jahren begann sie mit dem Klavierunterricht, zwei Jahre später nahm sie ihren ersten Cello-Unterricht.

 

Erste Berufserfahrungen sammelte sie als Klavier-, und Cellolehrerin an der Lycée français Palma und an der Musikschule Ireneu Segarra. 2010 kam sie nach Deutschland und schloss zwei Jahre später den Master of Music an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim mit Bestnote ab.

 

Im Jahr 2000 erhielt sie den 2. Preis beim Internationalen Klavier-Wettbewerb des Rotary Club, und 2006, 2. Preis beim Violoncello-Wettbewerb Tramuntana.

Von 2005 bis 2009 studierte sie Violoncello bei Mariano García Bachelorstudiengang. Diesem schloss sie mit der Bestnote ab.

Sie hat Meisterkurse bei Suzanna Stefanovick, Andrez Jasinsky, Atsushi Shakai, Jordi Savall, Marçal Cervera, Damián Martínez , Luca Paccagnella und Zoltan Paulich besucht, sowie Privatunterricht bei David Runnion, Damián Martínez und Daniel Robert Graf genommen.

Im Jahr 2012 absolvierte sie Master of Musik und der Staatlichen Hochschule für Musik und Dartellende Kunst in Mannheim bei Reimund Korupp mit der Bestnote.

 

Balázs Orbán wurde 1983 in Eger, Ungarn geboren.

 

Im Alter von 14 Jahren begann er das Kontrabassspiel an einer Musikschule in seiner Heimatstadt. Nach dem Abitur auf einem naturwissenschaftlich ausgerichteten Gymnasium wechselte er an die Musik-Hochschule Liszt Ferenc Musikakademie in Budapest.

 

Anschließend studierte er in Graz und Mannheim bei Prof. Petru Luga.

 

Seit 2014 ist er stellvertretender Solo-Kontrabassist beim Staatstheater Darmstadt

Vorher war er beim Philharmonischen Orchester in Plauen/Zwickau engagiert.

Weitere Orchestererfahrung sammelte er an der Akademie bei den Essener Philharmonikern und beim Saarländischen Staatsorchester.

 

2011 errang er den 2. Platz beim Internationalen Kontrabasswettbewerb in Brno (Brünn)/Tschechien.

 

Der Eintritt zu allen Konzerten beträgt 15€, Kinder sind frei

 

Karten gibt es an der Abendkasse oder können bei kartenreservierungen@gmx.de

Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Konzerten

PROGRAMMVORSCHAU

 

Konzertsaison 2018/2019 - kurzer Überblick

- alle Konzerte in der Ev. Kirche Dittelsheim

= Konzerte aus der Heidenturmkonzertreihe

....................................................................................

 

Sonntag, 10. März 2019 - 18.00 Uhr

HEIDENTURMKONZERT

RARITÄTEN AUS (FAST) ALLEN EPOCHEN

STRINGSFACTORY

 

 

Rückblick auf Konzerte :

3. Februar 2019

Heidenturmkonzert "Cellibration"

8. Dezember 2018

Anna Offen und Jochen Günther

16. Dezember 2018

Die Weihnachtsgeschichte

mit dem Motettenchor und Orchestermusikern des Staatstheaters Mainz - Leitung Kristine Weitzel

17. November 2018 - Heidenturmkonzert -

Vom Holzwurm zum Ohrwurm - Klarinette - mit dem Tarlo Quartett: Gerhard Krassnitzer, Sebastian Lasteln, Julius Kirchner und Anne Scheffel

28. Oktober 2018

Orgelkonzert: Beliebte Musikstücke und bekannte Melodien - 4 Hände - 4 Füße

Oktober 2018

Böhmische und Deutsche Romantik

mit Oliver May, Petra Fluhr und Christian Schmitt

Februar 2018

Zeitsprung Consort

Sa, 9. Dezember 2017

Anna Offen und Jochen Günther

So, 25. November 2017

Telemann staubfrei - Moderation Lutz Backes - Es spielten: Vincente Castello-Sansaloni, Petra Fluhr, Prof. Marc Engelhardt, Christian Schmitt

So, 3. September 2017

Philipp Mellies und Alexey Pudinov

So, 3. September 2017

Liederabend "New Paltz Band"

 

Fr, 16. Juni 2017

Gesichter der Romantik

mit Bariton Joscha Zmarzlik und Pianist Guido Bottaro

 

Sa, 9. April

Südamerika Klassisch

mit Petra Fluhr Oboe und Heike Matthiesen Gittarre

 

Sa, 18. Februar

Bariton Joscha Zmarzlik

Pianistin Britta Elschner

Franz Schubert "Winterreise"

 

 

30. Dezember 2016 - Ensemble Cuvee und Elsbeth Reuter: Concerto fatto per la notte di natale

 

29. Oktobert 2016 - Gregorianische Gesänge mit dem Ensemble Expectate.

 

Sie begeisterten das Publikum am 10.  September:  die vier Schlagzeuger vom Projekt Stix.

 

Außerdem waren bei uns zu Gast:

 

18. September 2016

Musikalische Weltreise mit  Rainer Groß

In 80 Takten um die Welt - Orgelkonzert

 

28. August 2016 (Kloppberghalle)

"Masl un Schlamasl"

Jüdische Lieder mit Daniel Kempin und Dimitri Reznik - im Rahmen der Gedenkfeier "180 Jahre Synagoge Heßloch"

 

21. Juni 2016

Sommernachtskonzert KLAZZIXX

Cross-Over Klassik und Jazz mit Petra Fluhr, Rüdiger Schneider, Thomas Coressel, Rolf Lauer und Karsten Schmitt.

 

20. Februar 2016

Vielsaitig mit dem Milan Ensemble

Cross-Over Klassik und Jazz mit Petra Fluhr, Rüdiger Schneider, Thomas Coressel, Rolf Lauer und Karsten Schmitt.

 

30. Januar 2016

Jahrhundertwende

Musikalischer Beitrag zum Rheinhessenjahr - Kompositionen von Wendelin Weißheimer und Rudi Stephan.

 

11. Dezember 2015

Anna Offen und Joachim Günther

Songs von Norah Jones, Adele und Josh Stone

Die junge Sängerin Anna Offen mit Joachim Günther von "Pretty Lies Light".

 

14. November 2015

Viva Vivaldi mit dem Ensemble Cuvée und Countertenor Oliver May

Vivaldiprogramm

 

18. Oktober 2015

Zauber der Flöte mit dem Quartett der Deutschen Staatsphilharmonie

Im Mittelpunkt des Programms: die Flöte

 

21. Juni 2015

Sommernachtskonzert ESPRESSIVO mit dem Lupot-Quartett und Florian Barak

Kompositionen von Ludwig van Beethoven und Franz Schubert.

 

28. Februar 2015

Leipziger Barock, Romantik, Jazz - mit dem Jazzduo Timm/Brockelt

Jazzimprovisationen auf höchstem Niveau

 

11. Januar 2015

Neujahrskonzert bei Kerzenschein

Mit Mitgliedern der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Sopranistin Elsbeth Reuter und Organist Christian Schmitt.

 

17. Dezember 2014

Alte und neue Weihnachtslieder - gesungen vom Projektchor der Ev. Kirchengemeinde

Leitung Franz Josef Schefer

 

18. Oktober 2014

Wir gratulieren Carl Philip Emanuel Bach zum 200. Geburtstag

Querschnitt durch kammermusikalische Werke.

 

21. Juni 2014

Sommernachtskonzert mit Kammer-solisten der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

Kompositionen von Felix-Mendelssohn-Bartholdy und Wolfgang-Amadeus Mozart

 

18. Mai 2014

Pretty Lies Light

Jochen Günther und Nico Schneider - zwei Gitarren und gefühlvoller Harmoniegesang - ein spannendes Projekt der deutschen Singer- Songwriterszene!

 

 

Frühjahr 2014

Chiarina Quintett mit Mitgliedern der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz

Kompositionen von Johannes Brahms und Jean Francaix.

 

16. Februar 2014

Das Stuttgarter Posaunenconsort

Studenten der Staatlichen Musikhochschule Stuttgart spielen gemeinsam mit ihren Professoren.

 

18. Januar 2014

Neujahrskonzert bei Kerzenschein mit dem Quartett Les Dames

Kompositionen Bach, Händel und Mozart

 

12. Januar 2014

Chorkonzert "Lobet die Welt" mit dem MGV 1846 Abenheim

Popchor, Gospelchor und Vokalquartett

 

8. Dezember 2013

Cantara besinnlich - mit dem Frauenchor Cantara

Weihnachtskonzert der besonderen Art

 

1. Dezember 2013

Festliches Adventskonzert mit dem Musikverein Heßloch

 

9. November 2013

Rapp Solo

Konzert mit Lars Rapp - Solopauker beim HR-Sinfonieorchester. Werke für Marimbafon, Vibrafon, Pauke und Becken.

 

3. November 2013

Music from the Movies - mit Rainer Groß

Filmmusik auf der Orgel mit dem Dekanatskirchenmusiker des Dekanats Alzey-Worms.

 

9. Mai 2014

Lupot String Quartett

Musiker des Nationaltheaters Mannheim und der Deutschen Staatsphilharmonie Ludwigshafen.

 

3. März 2013

Ensemble Worms Weimar Leipzig spielt Händel bis Klezmer

 

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE DITTELSHEIM-HESSLOCH-FRETTENHEIM

Hauptstraße 7     67596 Dittelsheim-Heßloch

Telefon 06244 - 999 63      Fax 06244 - 999 64     ev-ki-di-he-fre@gmx.de     KONTAKT/ANFAHRT>>>

Bürostunde: Di + Do 9.00 - 11.00 Uhr      Pfarrsekretärin Frau Sigrid Manz

Vakanzvertretung: Pfarrer Andreas Schenk (Bechtheim) -  Pfarrer Markus Müsebeck (Dorn-Dürkheim)

 

Ev. Kirchengemeinde Dittelsheim-Heßloch-Frettenheim 2008/2019 - letzte Aktualisierung 11. Februar 2019 - Webdesign: www.kamillenfeld.de

Heidenturmkonzert:

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE DITTELSHEIM-HESSLOCH-FRETTENHEIM

Hauptstraße 7     67596 Dittelsheim-Heßloch

Telefon 06244 - 999 63      Fax 06244 - 999 64

E-Mail: ev-ki-di-he-fre(at)gmx.de

Bürostunde: Di + Do 9.00 - 11.00 Uhr

Pfarrsekretärin Frau Sigrid Manz

Vakanzvertretung:

Pfarrer Andreas Schenk (Bechtheim)

und Pfarrer Markus Müsebeck (Dorn-Dürkheim)